Social Media Recruiting

Wie erreichen Sie Ihre passenden Kandidaten*innen für eine zu besetzende Stelle? Und welche HR-Kanäle nutzen Sie?

Fest steht, die aktuellen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt erfordern ein Umdenken in der Rekrutierung von neuen Mitarbeiter*innen.

Social Media Recruiting bietet viele Chancen, neue Zielgruppen für die Kandidatensuche zu erschließen und um auch ein Employer Branding aufzubauen.

Laut der ARD/ZDF-Onlinestudie 2018 gehen Drei Viertel der Deutschen täglich online; Tendenz weiter steigend.

Quelle: ADR/ZDF-Onlinestudie 2018 (www.ard-zdf-onlinestudie.de)

Nehmen wir diese Statistik zum Anlass und schauen, wie die Mitarbeiter*innen-Gewinnung über soziale Netzwerke gestaltet werden kann.

Social-Media-Recruiting verbindet Menschen über soziale Netzwerke mit Unternehmen

  • Nutzen Sie die Streukraft der verschiedensten Plattformen für Ihre Zwecke.
  • Eine kreative Art der Direktansprache: Durch gezielte Ansprache stellen Sie einen direkten Kontakt zu potenziellen Bewerbern her.
  • Treten Sie in die wechselseitige Interkation ein: Reagieren Sie unvermittelt auf Fragen, Kommentare, Kritik, Likes, … und agieren Sie auf Augenhöhe.

Gestaltung, Platzierung und Etikette

  • Attraktive (Ausschreibungs-)Texte, die neugierig machen und zur Zielgruppe passen, sind das A und O.
  • Abwechslungsreicher Content: Richten Sie Ihre Themen nach am Nutzen und Interesse der Zielgruppe aus. Ein Content-Mix umfasst verschiedenste Beiträge, spannenden Jobbeschreibungen, Infos rund um den Arbeitsplatz, Weiterbildungsmöglichkeiten, Geschichten aus dem Unternehmensalltag, …  und auch das Posten fremder Beiträge. Platzieren Sie sich und Ihr Unternehmen so als attraktiver Arbeitgeber.
  • Bleiben Sie in der Interaktion mit der Community persönlich; stellen Sie sich dabei auf die dort vorherrschende Sprachkultur ein.
  • Nutzen Sie für Ihre Beiträge ansprechende Bilder und nicht ausschließlich das eigene Firmenlogo.
  • Achten Sie auf die Netz-Etikette: Suchen Sie zunächst den Kontakt per Direktnachricht, bevor Sie eine Kontaktanfrage in Netzwerken stellen.
  • Dies gilt insbesondere bevor Sie ein Stellenangebot verschicken. Fallen Sie nicht mit der Tür ins Haus: Klopfen Sie zunächst das generelle Interesse ab und nutzen Sie in der Ansprache die Informationen der jeweiligen Profile.
  • Informieren Sie sich über die jeweiligen Besonderheiten der Netzwerke (erlaubte Zeichenzahl, Einsatz von Hashtags, unterschiedliche Postingformate, optimale Postingzeit und -frequenz).
  • Stellen Sie Ihre Kommunikationskanäle übersichtlich und leicht auffindbar dar, damit Sie erreichbar sind.
  • Bleiben Sie in Ihrer Ansprache authentisch.

Folgen Sie uns auf unseren Jobs-im-Sozialen-Social Media Kanälen:

Menü